Apfelkuchen mit Quark

Dieser saftige Apfelkuchen ist nicht nur im Handumdrehen fertig, sondern auch noch unglaublich lecker.

Probieren Sie auch unser Marillen-Kuchen, unkompliziert und sehr saftig .

Zeit
Vorbereitungszeit: 15 Minuten
Backzeit: 60 Minuten

-Schwierigkeit: Einfach
-Für 8 Portionen
-Pro Portion ca. 370 kcal

Zutaten

  • 500 Gramm Äpfel
  • 280 Gramm Butter
  • 330 Gramm Zucker
  • 2 Packung Vanillezucker
  • 4 Eier
  • 200 Gramm Mehl
  • 1 Teelöffel Backpulver
  • 500 Gramm Magerquark
  • 1 Prise Salz
  • Zimt
  • 100 Gramm Speisestärke
  • Zitronensaft
Apfelkuchen-Aprikose-Pfirsich-Birne

Zubereitung

  • Heizen Sie ihren Backofen auf 160°C Umluft vor.
  • 130 Gramm Zucker, 130 Gramm Butter, 2 Eier, eine Prise Salz und 1 Packung Vanillezucker in einer Schüssel schaumig schlagen.
  • Mehl und Backpulver nach und nach dazuzugeben und alles gut vermengen.
  • Legen Sie ein Backblech mit Backpapier aus und verteilen Sie den Teig gleichmäßig auf dem Blech.
  • Der Kuchen wird nun für etwa 15 Minuten gebacken.
  • Waschen und schälen Sie die Äpfel, dann werden sie in dünne Scheiben geschnitten.
  • Beträufeln Sie die Apfelscheiben mit Zitronensaft, so werden sie nicht braun.
  • Magerquark, 150 Gramm Zucker, 1 Packung Vanillezucker, 150 Gramm Butter und zwei Eigelbe zu einer cremigen Masse verrühren.
  • Die beiden Eiweiße steif schlagen und unter die Quark-Masse heben.
  • Die Speisestärke noch vorsichtig dazugeben.
  • Auf dem vor gebackenen Kuchen wird die Hälfte der Apfelscheiben verteilt und mit der Quarkmasse gleichmäßig bedeckt, dann können Sie die restlichen Apfelscheiben auf der Quarkmasse verteilen.
  • Bei etwa 145°C wird der Kuchen etwa 45 Minuten goldbraun gebacken.
  • Auf den noch heißen Kuchen werden der restliche Zucker, und Zimt nach belieben, gestreut.

Viel Spaß beim nachmachen und Guten Appetit 🙂

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.